1

Die 10 besten Hobbys um Frauen kennenzulernen

4.33 avg. rating (86% score) - 3 votes
Frauen kennenlernen

© Peter Atkins / Fotolia.com

Die 10 besten Hobbys, um Frauen kennenzulernen

 

Laut einer Statistik auf beraterteam.info lernen insbesondere in der Gruppe 30- bis 59-jährige Menschen ihren Partner bei einem gemeinsamen Hobby kennen.

Kein Wunder: Bei einem Hobby sieht man sich regelmäßig, hat automatisch schon ein gemeinsames Interesse und einen Anknüpfungspunkt für Gespräche. Das Beste: selbst, wenn du nicht sofort jemanden kennenlernst, macht das Hobby dich interessanter und steigert deine Chancen für die Zukunft. Und wenn es sich um eine sportliche Aktivität handelt, verbesserst du damit nicht nur deine charakterliche, sondern auch deine äußerliche Attraktivität.

Natürlich gibt es mehr oder weniger gut geeignete Freizeitbeschäftigungen, Joggen ist beispielsweise eher ungünstig. Wir stellen euch hier die besten Hobbys vor, um eine Freundin zu finden:

1. Tanz

Wenn du jetzt an alte Omas und Opas denkst, die gemächlich vor sich hin walzern – Fehlanzeige! Es gibt jede Menge trendige Tänze (zum Beispiel Salsa, Lindy-Hop, Tango Argentino…), bei denen viele junge Singles unterwegs sind. Entweder kannst du dir über eine Tanzpartnerbörse jemanden suchen, um einen Kurs zu machen oder du tust dich mit einer Freundin oder Bekannten zusammen. Es kann jemand sein, für den du sowieso schon schwärmst oder auch jemand, mit dem du nur eine rein platonische Beziehung hast. Im Tanzkurs lernst du dann ja noch andere Frauen kennen.

Noch viel besser als der Kurs an sich sind aber die dazugehörigen Tanzabende geeignet. Dort solltest du unbedingt hingehen, denn so wirst du schnell besser und beeindruckst deine Tanzpartnerinnen mit deinem Können.

2. Eine neue Sprache lernen

An Unis, Volkshochschulen oder Sprachzentren gibt ein umfangreiches Angebot an Sprachkursen. Die sind super, um jemand kennenzulernen, weil man in dem Kurs viel miteinander spricht und gleich einen Vorwand hat, um sich auch mal außerhalb des Kurses kennenzulernen. Sprich eine Frau, mit der du dich im Kurs gut verstehst einfach an, ob ihr euch mal zum lernen und üben treffen wollt.

3. Gemischte Teamsportarten

Wie schon gesagt, Einzelsportarten sind eher ungünstig, um eine Freundin zu finden. Teamsportarten sind da viel besser. Man unterhält sich zwar währenddessen nicht so viel, aber oft geht man als Team danach noch gemeinsam etwas essen oder trinken, zudem gibt es öfters mal Events wie Geburtstagsfeiern usw., zu denen alle Mannschaftsmitglieder eingeladen sind. Natürlich musst du dir hierfür eine gemischte Mannschaft suchen, in der Männer und Frauen spielen – es sei denn du bist eine Frau, lieber Leser, dann ist eine Damenmannschaft ein prima Ort für dich, um eine Partnerin zu finden

4. Outdoorclub

In einem Outdoorclub ist viel Abwechslung geboten. Mal geht man klettern, mal wandern oder raften. Gerade beim Wandern bietet sich Gelegenheit für ausführliche Gespräche. Und Wochenendausflüge oder längere Reisen mit einer Outdoorgruppe sind sowieso ideal, weil die Urlaubszeit und das Abenteuerfeeling viele in Flirtstimmung versetzt.

5. Impro-Theater

Seit einigen Jahren ist Amateur-Impro-Theater ein Hit. Zu Recht: Man hat Spaß und lernt ganz nebenbei jede Menge soziale Skills. In einer so lockeren und fröhlichen Umgebung geht das Kennenlernen, Flirten und Verlieben ganz von selbst.

6. Kochkurs

Liebe geht durch den Magen. Was könnte dann besser sein als ein Kochkurs, um eine Partnerin kennenzulernen? Zudem sorgen köstliche Aromen und sinnliche Düfte ganz nebenbei für eine erotische Stimmung. Der Kontakt ist im Kurs schnell hergestellt: Lass die Angebetete einfach von deinem Essen probieren und frag nach, was sie davon hält. Und fürs erste Date lädst du sie natürlich zum selbstgekochten Dinner ein. Alternativ kannst du auch ein paar Leute fragen, ob sie mit dir ein ‚perfektes Dinner‘ veranstalten wollen, wenn du dich nicht gleich traust, nach einem Date mit ihr allein zu fragen.

7. Band, Orchester oder Chor

Falls du gerne singst oder ein Instrument spielst, kannst du dich einfach unter andere Musizierende begeben. Natürlich solltest du die Gruppe passend zu deinem Alter auswählen. Wenn du als 30-jähriger beispielsweise in einem Kirchenchor landest, in dem alle anderen Mitglieder ein Alter von 60+ haben, wird es dir eher schwerfallen, hier eine Freundin zu finden.

8. Kunstkurs

Egal, ob Zeichnen, Bildhauen, Malen, Töpfern oder etwas ganz anderes: neben dem kreativen Schaffen hat man jede Menge Zeit, mit interessanten Menschen zu plaudern. Außerdem ist man in vielen Kursen als Mann typischerweise in der Unterzahl, sodass man keine Konkurrenz fürchten muss. Du findest solche Kurse an Volkshochschulen, Unis oder Kulturzentren.

9. Ehrenamtliche Tätigkeit

Mit einem Ehrenamt lernt man freundliche und sozial engagierte Leute kennen, für die Geld nicht das wichtigste im Leben ist. Die Liste an möglichen Aktivitäten ist lang: Suppenküchen, Umweltprojekte, Tierheim, Vereinsarbeit… natürlich sollte es etwas sein, bei dem man viel Kontakt mit anderen Ehrenämtlern hat.

10. Hundehaltung

Auch Haustiere sind gewissermaßen Hobbys. Für einen Hundebesitzer ergeben sich in der Hundeschule oder im Hundepark zahlreiche Möglichkeiten, nette Frauchen und ihre Tiere kennenzulernen. Und spätestens seit ‚101 Dalmatiner‘ wissen wir ja, dass Hunde manchmal kräftig beim Verkuppeln helfen.

Was du beachten solltest

Bevor du nun gleich losstürzt und dir einen Hund zulegst oder dich zum nächsten Kochkurs anmeldest, solltest du noch etwas ganz wichtiges wissen: Such dir ein Hobby aus, das dich interessiert und das dir Spaß macht. Du musst nicht schon Profi sein, wichtig ist nur, dass du richtig Interesse hast. Frag dich am besten, welches Hobby du auch gern machen würdest, wenn du schon eine Freundin hättest. Denn jemand, der krampfhaft Frauen kennenlernen will, ist gar nicht sexy. Ein Mann, der sein Hobby mit Leidenschaft betreibt und motiviert und ehrgeizig ist, wirkt dagegen attraktiv und wird sich nicht einmal anstrengen müssen, um weibliche Aufmerksamkeit zu bekommen

Robin