Frauen ansprechen im Alltag

5.00 avg. rating (95% score) - 2 votes

Frauen ansprechen im Alltag
(Gastartikel von Flirtuniversity.de)

Vielen Männern fällt es leider sehr schwer, Frauen im Alltag anzusprechen. Bei den Meisten scheitert es bereits daran, dass sie es gar nicht erst versuchen. Die Furcht vor einem Korb und einer scheinbaren Blamage ist zu groß. Dennoch probieren manche Männer ihre Angst zu überwinden, wenn sie eine wirklich tolle Frau entdeckt haben. Doch da es an Übung mangelt, fehlt es auch oftmals an einer Methode, um überhaupt ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Denn bevor ein Mann eine Frau ansprechen kann, sollte sie ihn bereits wahrgenommen haben. Die folgenden Tipps sollen Hilfestellung dabei geben, wie Männer erfolgreich im Alltag Frauen ansprechen können. Daneben haben wir noch einen weiteren Artikel mit dem Thema 42 Wege zum Frauen ansprechen, mit zusätzlichen Informationen.

 

Stoppe sie und bekomme ihre Aufmerksamkeit

Jeder kennt diese Situation von sich selber, man ist immer in Eile. Entweder ist man gerade in Zeitnot um die nächste S-Bahn zu erwischen oder man beeilt sich, um dem nächsten Regenguss zu entgehen. Jeder Mensch hat in seinem Alltag sozusagen Scheuklappen auf. Mit dem Ziel genau vor den Augen hetzt man durch die Gegend und achtet nur wenig auf seine Umgebung. Gerade eine Frau, welche in Bewegung ist, ist wesentlich schwieriger anzusprechen als eine Dame, welche vor einem Laden oder an der Bushaltestelle steht. Als Erstes gilt in diesem Fall für dich: Stoppe sie. Laufe nicht neben ihr her um sie anzusprechen, dadurch erweckst du keinen sonderlich guten Eindruck bei ihr. Gehe stattdessen auf sie zu und sage kurz “Entschuldigung”, und mache hierbei eine stoppende Geste. Somit hast du erst einmal ihre Aufmerksamkeit und sie läuft nicht an dir vorbei.

 

Lächle sie an und suche den Blickkontakt

Suche den Blickkontakt. Blickst du nervös durch die Gegend oder auf deine Schuhe, wirkt deine Mimik nicht einladend für ein Gespräch. Außerdem solltest du mit deinem Gespräch erst dann beginnen, wenn du ihren Augenkontakt hast, denn erst dann hast du ihre volle Aufmerksamkeit.

Ist dies der Fall, kannst du sie ansprechen. Vergiss dabei nicht, sie nett anzulächeln. Es passiert leider viel zu oft, dass den Männern beim Frauen ansprechen die Nervosität ins Gesicht geschrieben steht, ein Lächeln wird vergebens gesucht.

 

Sage ihr, dass du nur wenig Zeit hast

Frauen lassen sich viel leichter auf ein Gespräch mit dir ein, wenn du sie direkt zu Beginn beruhigst, dass du selber in Eile bist und sie nicht lange aufhalten möchtest. Dadurch weiß sie einerseits, dass sie selber zu ihrem Termin oder ihrer S-Bahn nicht zu spät kommen wird, andererseits nimmst du ihr die Befürchtung, dass du sie in ein langes, unangenehmes Gespräch verwickeln willst. Da Frauen im Alltag sehr oft von Leuten angesprochen werden, die irgendwelche Abos verkaufen wollen oder schlichtweg betteln, weiß sie durch deine Aussage direkt Bescheid, dass sie davor schon mal sicher ist.

Gut eigen sich für diese Zeitverknappung einleitende Sätze wie:

Ich habe gerade nur eine Minute, aber….”

Ich muss direkt weiter, aber…”

Wenn du merkst, dass sie weiter möchte, kannst du deine knappe Zeit als einen Grund nutzen, um ihre Telefonnummer zu bekommen.

 

Gehe auf ihre Situation ein

Greife ihre Situation auf, in welcher sie sich gerade befindet. Dies kannst du vorher nicht üben, da dies natürlich von Situation zu Situation anders ist. Sprich einfach das aus, was du gerade an ihr siehst z.B.:

Du siehst ja aus, als ob du gerade ziemlich schwer am schleppen bist.”

Du siehst so suchend aus.”

Hierbei gilt also für dich selber, Spontanität zu beweisen. Steht sie z.B. vor einem Bäcker, kannst du gerne zu ihr sagen “ich weiß, dass du gerade in dein Croissant vertieft bist, aber ich muss dich mal kurz unterbrechen.”

 

Zeige ihr deine Intention

Sage ihr, dass du sie interessant findest. Da sie nun direkt weiß weshalb du sie eigentlich angesprochen hast, erhöhst du deine Chancen bei ihr immens. Verpasst du diesen Schritt läufst du Gefahr, dass das Ganze auf der kumpelhaften Schiene weiterläuft. Außerdem freuen sich Frauen über nett gemeinte Komplimente. Sage ihr einfach mit einem Lächeln ihm Gesicht, was du von ihr hältst, z.B. “Ich finde dich süß.”

 

Stelle dich ihr vor

Frauen führen lieber ein Gespräch wenn sie wissen, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Aus genau diesem Grund solltest du dich ihr vorstellen. Strecke ihr einfach eine Hand hin und sage ihr, “Hi, ich bin der…”. Menschen ergreifen automatisch die Hand ihres Gegenübers, wenn diese ihnen hingehalten wird. Nutze deine Chance, durch diesen Handschlag den ersten Körperkontakt zwischen euch zu schaffen und dadurch Vertrauen aufzubauen.

 

Spiele ihr den Ball zu

Nun ist es an der Zeit, dass auch sie etwas zu eurem Gespräch beiträgt. Sätze wie “Du bist aber ziemlich still, oder?” sind hier natürlich fehl am Platz, dadurch zerstört du das gewonnene Vertrauen wieder. Treffe stattdessen eine Aussage über sie, auf welche sie antworten muss. Z.B. “Du siehst aus wie eine Studentin”, oder wenn sie in Sportklamotten unterwegs ist “Du bist also gerne sportlich unterwegs.”

Mit diesen Schritten gelingt es dir, Frauen im Alltag erfolgreich anzusprechen. Natürlich solltest du diese Tipps nicht wie eine Liste abarbeiten. Stellst du während eines Gesprächs fest, dass du einen Schritt übersprungen hast, euer Gespräch läuft allerdings dennoch toll, dann musst du nicht einen Schritt zwanghaft nachholen. Sieh diese Tipps einfach als Hilfestellung. Du kannst auch von diesen abweichen oder sie in einer anderen Reihenfolge anwenden, je nachdem wie sich euer Gespräch entwickelt und in welcher Situation ihr euch befindet.

Robin