Frauen auf der Straße ansprechen – So geht’s (Teil 1)

4.50 avg. rating (88% score) - 2 votes

„Frauen auf der Straße ansprechen“ mag für den ein oder anderen als ziemlich schwierig erscheinen. Zugegeben ist es natürlich auch einfacher beim Online Dating mit Frauen zu flirten, da man dabei nicht so sehr aus der eigenen Komfortzone kommt.
Andererseits und vielleicht auch deshalb, mag der ein oder andere Liebesratgeber für Frauen oder Männer vielleicht sogar ganz auf das Online-Dating verzichten und dem klassischen Kennenlernen im Alltag den Vorzug geben. Diese Meinung muss man zwar nicht unbedingt teilen.

frauen auf der straße ansprechenDennoch: das Kennenlernen von Frauen auf der Straße, also zum Beispiel in einer Fußgängerzone, hat definitiv einige Vorteile.

Zum Einen für dich, denn du siehst sofort wie die Frau aussieht und ob sie dir sympathisch ist.
Zum Anderen mögen Frauen es, im Alltag angesprochen zu werden, wodurch du in der Regel gleich bei ihr an Attraktivität gewinnst.
Und letztens muss man nicht erst länger „blind“ miteinander schreiben, um dann eventuell beim Date festzustellen, dass man sich den Anderen doch anders vorgestellt hatte.
Stattdessen man macht hier normalerweise direkt ein Date aus oder tauscht zumindest gleich Nummern, mit der Absicht sich bald zu treffen.

Das Folgende ist als eine Art Leitfaden zu verstehen um erfolgreich Frauen auf der Straße anzusprechen. Los geht’s mit der indirekten Art.

Frauen auf der Straße ansprechen – indirekt

Es gibt 2 Wege eine Frau anzusprechen. Entweder direkt, indem man ihr gleich sagt, was Sache ist.
Oder man probiert es auf indirekte Weise, indem man durch eine neutrale Frage oder Bemerkung versucht, mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Ich empfehle auf Dauer zwar die direkte Methode (Teil 2 dazu folgt).

Dennoch kann es insbesondere für Anfänger einfacher sein, indirekt zu starten, damit man sich erst einmal daran gewöhnt, überhaupt fremde Frauen anzusprechen.

Das folgende Beispiel sollte verdeutlichen, wie das in etwa aussehen kann.

Die Frau entdecken und anhalten

Du siehst eine hübsche Frau in der Fußgängerzone, welche offensichtlich gerade einkaufen ist. Nun kannst du sie zum Beispiel fragen, ob sie weiß wo sich ein bestimmtes Geschäft, welches du aufsuchen möchtest, befindet.

Wenn sie nicht gerade herumsteht, sondern wie meistens, dir entgegen läuft, musst du sie zunächst stoppen.
Sehr wichtig beim Erstkontakt ist, zu lächeln, bzw. einen freundlichen Eindruck zu machen.

Das Anhalten der Frau erfolgt am besten mit einem kurzen „Hey, ganz kurz…“ und einer stoppenden Geste.

Wenn sie deine Aufmerksamkeit hat, kannst du deine Frage stellen, z.B.:
„Hey, ganz kurz…“ – „Du siehst aus, als ob du dich hier auskennst [Anm.: z.B. wg. der Einkaufstüten].“ – „Weißt du wo sich das nächste „Geschäft xy“ befindet?“.

 

Dann wird sie es entweder wissen oder nicht…

Ein Gespräch aufbauen und die Nummer holen

Unabhängig davon ob sie dir weiterhelfen kann, sollte man das Gespräch dann aber am Laufen halten.

Zum Beispiel könnte man hier auf das Thema Mode weiterleiten:
„Ich bin gerade auf der Suche nach kurzen Hosen und hoffe dort etwas zu finden.“ Oder daran wiederum anknüpfend an das Thema Wetter, Sommer, Urlaub usw.
Das ist vermutlich der schwierigste Teil. Hat man es aber geschafft ein Gespräch ins Laufen zu bekommen, kann man dies nach einigen Minuten, bzw. wenn es sinnig erscheint, beenden, indem man sagt, dass man mit ihr in Kontakt bleiben möchte.
Zum Beispiel:
„Hey, ich find dich echt nett. Lass uns doch in Kontakt bleiben, dann können wir mal was unternehmen [am besten ist, wenn man schon etwas konkretes vorschlagen kann, was sich aus dem Gespräch ergeben hat]. Lass uns doch mal Handynummern austauschen.“

 

Wenn das erfolgt ist, verabschiedet man sich und macht in den nächsten Tagen ein Date aus, indem man sie anruft oder mit ihr schreibt.

 

 

Grundsätzlich zum Thema „Frauen auf der Straße ansprechen“ ist noch zu sagen, dass es Leuten unterschiedlich schwer fällt, im Alltag auf fremde Frauen zuzugehen und diese anzusprechen.
Am wirksamsten ist es nach wie vor, wenn man nicht alleine ist, sondern im Optimalfall einen oder mehrere Freunde hat, mit denen man sich gegenseitig motivieren kann.

Bei den meisten Leuten, die sich vornehmen, vermehrt Frauen im Alltag anzusprechen, scheitert es daran, dass man diesen Schritt aus der Komfortzone nicht schafft und sich aufrafft.

Wer in einigermaßen großen Städten wohnt, kann aber zum Beispiel mal in das Pickupforum gucken, wo regelmäßige Treffen zum „Frauen auf der Straße ansprechen“ stattfinden.

 

Ansonsten wünsche ich viel Erfolg und viele Dates.

 

Hier geht es zum zweiten Teil!

 

Robin