Frauen auf der Straße ansprechen – So geht’s (Teil 2)

5.00 avg. rating (92% score) - 1 vote

„Frauen auf der Straße ansprechen“ – Darum geht es diesmal wieder, im zweiten Teil dieser kurzen Serie.
Im ersten Teil haben wir besprochen, wie man mit Frauen, welche man auf der Straße anspricht, ein gutes Gespräch aufbauen kann. Und zwar auf indirekte Art und Weise, also so, dass die Frau nicht gleich mit deinen Absichten konfrontiert wird und du erst einmal netten Smalltalk halten kannst.
Wer allgemein noch wenige Erfahrungen mit Frauen und interessanten Gesprächen mit Frauen hat, dem könnten Unterhaltungen mit platonischen Freundinnen oder, wer es sich leisten kann, Begleitagenturen weiterhelfen, um mehr Sicherheit im Umgang mit Frauen zu bekommen.
Diese Sicherheit strahlt man dann natürlich auch „auf der Straße“ aus und der erste Eindruck der Frau wird sogleich ein besserer.

 

Frauen auf der Straße direkt ansprechen

Frauen auf der Straße ansprechen direktIn diesem zweiten Teil geht es um das direkte Ansprechen („direct game“), welches zwar auf den ersten Blick schwieriger erscheint und vielleicht mehr Überwindung kostet, aber auf lange Sicht meistens erfolgsversprechender ist.

Die Vorteile des direkten Ansprechens kurz im Überblick:

  • Die Frau weiß sofort Bescheid um was es geht. Es bringt dir schließlich nur bedingt etwas, wenn du dich eine halbe Stunde mit ihr unterhältst und dann erst feststellst, dass sie bereits einen Freund hat.
  • Es ist dadurch auch zeitsparender bzw. du kannst so auch Frauen ansprechen, die gerade etwas in Eile sind, da du nicht ewig um den heißen Brei herumreden musst.
  • viele Frauen sind von der direkten Art und Offenheit, bzw. weil du dich traust, ihr direkt zu sagen, dass du sie hübsch findest o.ä., begeistert

 

Der Opener beim direkten Ansprechen

Der Sinn beim direkten Ansprechen ist im Grunde, der Frau in aller Kürze mitzuteilen, weshalb du sie ansprichst um daraus ein weiteres Gespräch aufzubauen.

Um sich beim Ansprechen sicherer zu fühlen, kann es hier auch sinnvoll sein, den ersten Satz schon vorher zu überlegen, wenn dir auf die Schnelle sonst nichts einfällt. Das kann zum Beispiel sein:

„Hey, ganz kurz – [sie stoppt] – ich habe dich gerade vorbeilaufen sehen und ich musste dich einfach ansprechen [kurze Pause, evt. fragt sie sofort „Warum??“ etc.]. – Ich finde dich echt hübsch!
Hi, ich bin der XY. [Hand reichen, so entsteht bereits erster Körperkontakt!]“.

So oder so ähnlich könnte dein Opener beim direkten Ansprechen sehen. Wie man hier sieht, beginnt dieser mit dem Stoppen der Frau, so dass du ihre Aufmerksamkeit erhältst.
Anschließend kann sie sich kurz auf dich einstellen, indem du ihr sagst, wie du sie bemerkt hast, etc.
Danach teilst du ihr direkt mit, weshalb du sie angesprochen hast, nämlich weil du sie hübsch findest, sie eine tolle Ausstrahlung hat oder vielleicht auch, weil dir ihr Stil gefällt.
Das kannst du ganz nach Belieben und wie es die Situation erfordert, variieren.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dieser Opener ganz gut funktioniert und die Frauen eigentlich (fast) immer stehengeblieben sind und sich über das Kompliment gefreut haben.

 

Ein Gespräch aufbauen

Nachdem du ihr nun, wie im Beispiel, die Hand gegeben hast und ihr euch vorgestellt habt (aufpassen, dass du ihren Namen bei der ganzen Aufregung merkst, manchmal vergisst man das sofort), solltest du dich natürlich noch ein wenig mit ihr unterhalten.

Am schönsten ist es natürlich immer, wenn du dich mit ihr über etwas situationsbezogenes unterhalten kannst.
Auch gut ist z.B., wenn du quasi „errätst“ was sie gerade macht („cold read“).

Zum Beispiel kann man, wenn man sie in der Fußgängerzone anspricht, sagen: „Und, du bist gerade einkaufen?!“.
Dann wird sie entweder ja sagen. Dann kann man versuchen das Gespräch in die Richtung zu führen, wo sie eingekauft hat. Wenn sie z.B. Lebensmittel einkauft, kann man das Thema auf Kochen/Essen lenken.

Wenn Sie Kleidung einkauft, kann man z.B. auf modische Themen lenken, wenn man sich damit auskennt. Oder es steht z.B. der Sommer vor der Tür und man kann darüber reden, welche Klamotten sie für den Sommer eingekauft hat

Von dem Thema könnte man wiederum auf „Aktivitäten im Sommer“ kommen oder z.B. Urlaubsthemen, usw…
Man pickt sich aus dem was man oder die Frau sagt, also am besten immer etwas heraus, um darüber auf ein nächstes Thema zu kommen. Smalltalk eben. In diesem Artikel findet du Einiges zum Thema Smalltalk, wenn dir das schwer fällt.

 

Das Gespräch beenden und die Nummer holen

Wenn man sich ein wenig und hoffentlich gut unterhalten hat, gibt es 2 Möglichkeiten.
Entweder habt ihr beide Zeit und du kannst mit ihr sofort auf ein kurzes Date gehen („Instant Date“).
In der Stadt bietet sich ein Kaffee immer gut an, wenn man sich z.B. nur eine Stunde lang Zeit nehmen will. Der Vorteil ist, ihr euch gleich ein wenig besser kennenlernt und ihr nicht nur Nummern austauscht.

Die zweite Möglichkeit ist klar. Man lässt sich ihre Nummer geben und macht ein paar Tage später ein Treffen mit ihr aus.
Dazu kann man das Gespräch z.B. so beenden:
„Hey, ich fands echt cool, mich mit dir zu unterhalten und ich würde dich gerne näher kennenlernen. Allerdings muss ich jetzt gleich weiter, da ich mich noch mit einem Freund treffe. Wie wärs, wenn du mir kurz deine Handynummer gibst, dann können wir die nächste Zeit etwas unternehmen“.

Was du bei einem ersten Date unternehmen kannst, findest du in dieser Übersicht.

 

Und nun wünsche ich viel Spaß beim direkten Ansprechen von Frauen im Alltag und auf der Straße.
Viel Erfolg

Robin